Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Studierende Auslandsangelegenheiten Outgoing Students
Artikelaktionen

Austauschprogramme

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den Austauschprogrammen für Medizinstudierende.

Erfahrungsberichte der einzelnen Universitäten finden Sie hier.

 

Äquivalenzbedingungen für im Ausland erworbene Scheine (Outgoings ab Studienjahr 2014/2015)

Äquivalenzbedingungen für im Ausland erworbene Scheine - Annex 3 (Outgoings Studienjahr 2015/2016)

Präsentation Planung Erasmus-Aufenthalt Outgoings 2014/15

1. ERASMUS-Programm

Mit folgenden Universitäten in Europa besteht ein Austausch, der von der EU gefördert wird:

Land Universität Plätze Aufenthaltsdauer
(in Semestern)
Belgien Université de Bruxelles 1 2
  Universiteit Gent 2 1 Tertial PJ
  Katholieke Universiteit Leuven 1 2
 
Bulgarien Sofia University 1 2
 
Finnland University of Kuopio 2 1
 
Frankreich Université de Bordeaux II 1 2
  Université Joseph Fourier de Grenoble 4 2
  Université de Claude Bernard de Lyon I 7 2
  Université Louis Pasteur de Strasbourg 2 2
  Université Paris Sud XI 3 2
  Université de Poitiers 1 2
  Université de la Mediterranee (Aix Marseille II) 1 2
  Université de Nice Sophia-Antipolis 3 2
 
Griechenland University of Tessaloniki 2 2
  University of Crete 2 1
 
Island University of Iceland 1 2
 
Italien Università de Perugia 2 2
  Seconda Università degli Studi di Napoli 3 1
  Università di Milano-Bicocca  2 2
  Università degli Studi di Bari  3 2
  Università degli Studi di Padua 3 2
  Università degli Studi dell`Insubria, Varese 3 2
 
Norwegen Universitet I Tromso 2 1 (nur WS)
 
Österreich Medizinische Universität Innsbruck 5 2
  Medizinische Universität Wien 2 2
 
Polen Medical University of Gdansk 2 2
 
Portugal University of Coimbra 2 2
 
Rumänien Gr. T. Popa" University of Medicine and Pharmacy, Iasi 2 2
  Cluj Napoca 3 1
 
Schweden Universitet Göteborg 2 2
  Universitet Uppsala 1 1
 
Schweiz Universität Basel 2 2
(Swiss European Mobility Programme) Université Lausanne 3 2
 
Slowakei Slovak Medical University Bratislava 1 1
 
Slowenien University of Lubljana 2 1
 
Spanien Universidad de Salamanca  2 2
  Universidad de Sevilla 2 2
  Universidad La Laguna de Tenerifa 3 2
  Universidad de Valencia 2 2
  Universidad Complutense de Madrid 4 2
  Universidad de Murcia 2 2
  Universidad de Cádiz 2 2
 
Tschechien Karls Universität in Prag 2 2
 
Ungarn Semmelweis University of Medicine, Budapest 2. Link 1 oder 2 2 oder 1
  University of Debrecen 1 2
  University of Pecs 2 1
 

  

2. Austauschprogramme für PJ-Studierende

 
Flinders University, Adelaide, Australien (Chirurgie)
 
Plätze4
Aufenthaltsdauer½ Tertial, 8 Wochen
Aufenthaltszeitraum  
Kalenderjahr 2016                     
Bewerbungsablauf
jährliches Auswahlverfahren über das Büro für Auslandsangelegenheiten
Informationenhttp://www.flinders.edu.au/medicine
 
 
 
 
 
  
  
  
 
Morsani College of Medicine, University of South Florida, Tampa, USA (Innere Medizin)
 
Plätze4
Aufenthaltsdauer½ Tertial, 8 Wochen
AufenthaltszeitraumOktober 2015 bis April 2016
Bewerbungsablauf jährliches Auswahlverfahren über das Büro für Auslandsangelegenheiten
Informationen http://health.usf.edu/medicine/index.htm
 
 
 
 
 
Universiteit Gent, Belgien, Erasmus-Programm
 
Plätze2
Aufenthaltsdauer1 Tertial (max. 4 Monate)
Aufenthaltszeitraumakademisches Jahr 2015/16
Bewerbungsablaufjährliches Auswahlverfahren über das Büro für Auslandsangelegenheiten
Informationen http://www.ugent.be/en

 
 
 
  
Université Paris Diderot, Frankreich, Erasmus-Placement-Programm
 
Plätze2
Aufenthaltsdauer1 Tertial (max. 4 Monate)
Aufenthaltszeitraumakademisches Jahr 2015/16
Bewerbungsablaufjährliches Auswahlverfahren über das Büro für Auslandsangelegenheiten
Informationen http://www.univ-paris-diderot.fr/sc/site.php?bc=accueil&np=accueil

 
 
 
 
 
Université Joseph Fourier Grenoble, Frankreich, Erasmus-Placement-Programm
 
Plätze1
Aufenthaltsdauer1 Tertial (max. 4 Monate)
Aufenthaltszeitraumakademisches Jahr 2015/16
Bewerbungsablaufjährliches Auswahlverfahren über das Büro für Auslandsangelegenheiten
Informationen https://www.ujf-grenoble.fr/?language=fr
 
 
     
   
 
 Medizinische Universität Innsbruck (Österreich)
 
Plätzeoffiziell 5, eventuell mehr
Aufenthaltsdauer1 Tertial (max. 4 Monate)
Aufenthaltszeitraum akademisches Jahr 2015/16
Bewerbungsablaufdirekt über die Medizinische Universität Innsbruck                                     
E-Mail: monika.schlager@i-med.ac.at
Informationen https://www.i-med.ac.at/mypoint/
 
 
 
     
 
 
 
 

 

Bei allen Austauschplätzen (Erasmus und PJ) gilt: Bei einer hohen Bewerberzahl behält sich das Studiendekanat vor, bereits vor dem Auswahlgespräch anhand der Bewerbungsunterlagen eine Vorauswahl zu treffen.

 

3. Austausch Freiburg - Nagoya

Es besteht für eine/n Studierende/n pro Jahr die Möglichkeit an der "University of Nagoya" in Japan zu studieren. Voraussetzung sind allerdings gute Japanisch-Kenntnisse. Die Bewerbung läuft nicht über das jährliche Bewerbungsverfahren der Medizinischen Fakultät, sondern über das International Office der Universität.

Kontakt:

Christian Tischer Tel. +49 (0)761 203-4330
Fax +49 (0)761 203-4377
E-Mail: christian.tischer@io.uni-freiburg.de
Sprechzeiten:

Siehe:

https://www.international.uni-freiburg.de/about/contact

 

 

Bewerbung für einen Erasmus-Studienplatz oder PJ-Platz

 

Die Bewerbungsfrist für Erasmus- und PJ-Austauschplätze für Freiburger Studierende der Humanmedizin ist am 9. Januar abgelaufen! Über Restplätze informieren wir zu gegebener Zeit.

 

 

Daten für das Bewerbungsprozedere für einen Auslandsaufenthalt 2015/16:

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 18.15 Uhr HS HNO: Auslandsinfoabend

Mittwoch, 17. Dezember 2014: Beginn des Bewerbungszeitraums (Link Online-Bewerbung)

Freitag, 09. Januar 2015, 12.00 Uhr: Bewerbungsschluss (Abgabe der schriftlichen Bewerbungsunterlagen im Büro für Auslandsangelegenheiten, nicht per E-Mail!)

Freitag, 23. Januar 2015: Nachreichefrist für Sprachnachweise

Freitag, 13. Februar 2015: Auswahlgespräche

Es kommen vorrangig Studierende in Betracht, die sich zum Zeitpunkt des Auslandsaufenthaltes mindestens im zweiten klinischen Studienjahr befinden werden. Das Studiendekanat ermuntert alle Studierenden im klinischen Studienabschnitt, sich zu bewerben.

Die Auswahl erfolgt für alle Erasmus- und PJ-Austauschprogramme nach folgenden, gleich gewichteten Kriterien:

  • Motivation
  • Soziales / außeruniversitäres Engagement
  • Studienleistungen
  • Sprachkenntnisse

 

Die Bewerbungsunterlagen müssen in vierfacher Ausfertigung eingereicht werden und Folgendes beinhalten:

  • Online-Bewerbungsformular mit Lichtbild und Unterschrift
  • Freie Begründung für den Auslandsaufenthalt (ca. 1 DIN A4-Seite)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugnisse: Abitur- und M1-Zeugnis (jeweils ein Mal als beglaubigte Kopie)
  • Sprachnachweis:
    Erasmus-Studium: mind. B1 in der Arbeits-(Studiersprache)
    PJ: mind. B2 in der Landessprache
    Akzeptiert werden DAAD-Sprachnachweise des Sprachlehrinstituts (SLI), des jeweiligen Seminars (z.B. englisches, romanisches Seminar, usw.), des Institut Francais (DELF) und der TOEFL-Test. Sofern das geforderte Sprachniveau auf einem offiziellen "Schein" eines Sprachkurses der Universität bescheinigt ist, wird dies auch akzeptiert.
    Für Französisch genügt der Nachweis von mindestens 7 Punkten im schriftlichen Abitur
  • Aktuelle Online-Leistungsübersicht
  • Unterschriebene Erklärung zur Anerkennung der Auswahlkriterien

 

Unvollständige, zu spät oder fehlerhaft abgegebene Bewerbungen werden nicht berücksichtigt!
Gibt es für ein Land ein Vielfaches mehr an Bewerbern als Plätze, behalten wir uns vor, eine Vorauswahl zu treffen.

 

Bewerbungen für das Erasmus-Programm sind für ein akademisches Jahr möglich (September bis Juli des nächsten Jahres). Der nächste Bewerbungszeitraum ist für das Studienjahr 2015/16.  Für den PJ-Austausch gelten gesonderte Austauschzeiten (siehe jeweiligen Austausch).

Die Auswahlgespräche mit der Auswahlkommission, die je aus zwei Fakultätsmitgliedern und einer/einem Studierenden bestehen, finden am Freitag, 13. Februar 2015 statt.

Benutzerspezifische Werkzeuge